Violons Barbares
Tickets - Lahr, Schlachthof Lahr

alle Termine dieses Events
Wann
Freitag, den
18. Februar 2022
20:30 Uhr
Preise
ab 25,20 EUR und Ermäßigungen
Wo
Schlachthof Lahr
Dreyspringstraße 16
77933 Lahr
Info
Vorverkauf ermäßigt: Schüler, Studenten, FSJ- / FÖJ- /FSJ Kultur- und BFD- Leistende, Auszubildende und Schwerbehinderte.
Das jew. Berechtigungsdokument ist bei der Abendkasse bzw. beim Saaleinlass vorzuzeigen.

Karten für Rollstuhlfahrer und behinderte Personen mit B im Ausweis sind nur im KulTourBüro Lahr buchbar. Die Begleitperson erhält freien Eintritt. Der Behindertenausweis ist am Einlass vorzuzeigen.

Infos beim KulTourBüro Lahr: Tel.: +49 (0) 7821-950210
Lieferung: no info
Violons Barbares
Violons Barbares
Mongolische Crossover-Weltmusik

Der Klang von Streichinstrumenten kann auch befreit vom Umfeld eines zähmenden, großen Orchesters zutiefst berühren. Nur drei Musiker braucht es, um hierfür den Beweis anzutreten. Das Trio Violons Barbares geleitet in ein überraschendes, überwältigendes Reich, führt ehemals getrennte Traditionen zu einer quasi archaischen Moderne zusammen:
Enkhjargal Dandarvaanchig spielt die mongolische Pferdekopfgeige Morin Khuur. Dazu fabriziert er die Bandbreite von beseeltem Obertongesang bis zu selbstkreiertem mongolischen Rap. Dimitar Gougovs schwingt die bulgarische Spießgeige Gadulka und trifft auf das reiche, nordafrikanisch und orientalisch geprägte Schlagwerkarsenal in den Händen des Perkussionisten Fabien Guyot.

Die ungestüme, feurige und ungezügelte Musik dieser drei ungewöhnlichen Musiker begeistert, da sie an archaische Schichten unseres Bewusstseins appelliert, zugleich aber eine fantasievolle Schöpfung der Neuzeit ist: Die Migrationsbewegungen des 21. Jahrhunderts haben diese drei Meister ihres Fachs durch Zufall in der deutsch-französischen Grenzregion zusammengeführt.

Die Musik ihres neuen, dritten Albums »Wolf´s Cry" strahlt einen einzigartigen, kraftvollen Einklang aus, voller mitreißender Begeisterung. Mit der Tollheit der Balkantänze (»Krushovitsa«) über die Rhythmen der Wüste (»Stravinsky lost in the Desert«) vereinzelt betont durch Punk-Rock-Riffs (»Spring Punk«), galoppiert Violons Barbares von den Steppen der Mongolei bis vor die Tore Europas. Erfrischend, brillant, berauschend!

»Violons Barbares - wild, ungestüm, feurig, ungezügelt, vor allem aber: verteufelt gut!« [Donaukurier]
Anfahrt / Map
Was ist los in ...