Staatsorchester Rheinische Philharmonie
Tickets - Lahr, Parktheater

alle Termine dieses Events
Wann
Dienstag, den
10. Mai 2022
20:00 Uhr
Preise
von 16,40 EUR bis 23,00 EUR und Ermäßigungen
Wo
Parktheater
Kaiserstraße 107
77933 Lahr
Info
Vorverkauf ermäßigt: Schüler, Studenten, FSJ- / FÖJ- /FSJ Kultur- und BFD- Leistende, Auszubildende und Schwerbehinderte.
Das jew. Berechtigungsdokument ist bei der Abendkasse bzw. beim Saaleinlass vorzuzeigen.

Karten für Rollstuhlfahrer und behinderte Personen mit B im Ausweis sind nur im KulTourBüro Lahr buchbar. Die Begleitperson erhält freien Eintritt.
Der Behindertenausweis ist am Einlass vorzuzeigen.

Infos beim KulTourBüro Lahr: Tel.: +49 (0) 7821-950210
Lieferung: no info
Staatsorchester Rheinische Philharmonie
Staatsorchester Rheinische Philharmonie
Solist: Simon Höfele, Trompete
Dirigent: Garry Walker

Programm: Tôru Takemitsu, Requiem für Streicher, Joseph Haydn, Konzert für Trompete und Orchester Es-Dur, Gustav Mahler, Sinfonie Nr. 5 cis-Mol

Die Rheinische Philharmonie beweist immer wieder aufs Neue, dass ein klassisches Sinfonieorchester auch in der heutigen Zeit für spannende Programmkonzeptionen und mitreißende Konzerterlebnisse stehen kann. Mahlers 5. Sinfonie lässt im berühmten Adagietto die Zeit stillstehen: Die Instrumentierung besteht nur aus Streichern und Harfe. Eine schwebende Metrik und Melodik lässt den Eindruck zerbrechlicher Intimität entstehen. Gerade deshalb wurde der Satz immer wieder als Liebeserklärung Mahlers an seine Frau Alma interpretiert.
Haydns Trompetenkonzert entstand 1796 nach der Rückkehr von seiner zweiten London-Reise in Wien. Die mitreißenden virtuosen Melodien werden noch einige Zeit als Ohrwürmer hängenbleiben. Solist des Abends, Simon Höfele, ist Preisträger des wichtigsten deutschen Klassikpreises OPUS KLASSIK 2020 und hat sich in kurzer Zeit international als einer der erfolgreichsten Trompeter der jungen Generation etabliert. Als Solist spielte er bereits mit dem Royal Concertgebouw Orchestra, BBC Philharmonic, BBC Scottish Symphony Orchestra, SWR Symphonieorchester, MDR Sinfonieorchester, der NDR Radiophilharmonie, In der Saison 2020/21 ist er Artist in Residence der Duisburger Philharmoniker. Er wurde für die besten europäischen Förderprogramme, u.a. als BBC Radio 3 New Generation Artist, Rising Star der ECHO nominiert von der Kölner Philharmonie, dem Konzerthaus Dortmund und der Elbphilharmonie Hamburg sowie Künstler in der Reihe »Junge Wilde« des Konzerthaus Dortmund, ausgewählt.
Simon Höfele engagiert sich neben seinen musikalischen Projekten auch kulturpolitisch und gründete den Verein »Kunstverlust«, für den er als Fotograf Menschen porträtiert, die sich aktiv für die Erhaltung von Kunst und Kultur einsetzen.
Das Konzert beginnt mit einem Stück des 1930 in Japan geborenen Tôru Takemitsu. Seine erste große Anerkennung erhielt Takemitsu Ende der 1950er Jahre mit genau diesem Requiem für Streicher (1957).
Der Dirigent Garry Walker hat alle großen BBC-Orchester dirigiert, war erster Gastdirigent des Royal Scottish National Orchestra und ist ständiger Gastdirigent beim Royal Philharmonic Orchestra. Seit der Spielzeit 2017/2018 ist Walker Chefdirigent des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie in Koblenz.

»Simon Höfeles Ton klingt wie der einer Oboe. Nein, er klingt wie eine menschliche Stimme. Oder doch wie eine Trompete? Irritierend schön.« SWR2
Was ist los in ...