Kabarett im Dreierpack - Florian Hacke, Mia Pittroff + Überraschungsgast
Tickets - Bremerhaven, Capitol

alle Termine dieses Events
Wann
Donnerstag, den
05. Mai 2022
20:00 Uhr
Preise
ab 16,40 EUR und Ermäßigungen
Wo
Capitol
Hafenstr. 156
27576 Bremerhaven
Info
Für Gastspiele im Capitol gewähren wir allen Mitgliedern der Arbeitnehmerkammer, die über eine gültige KammerCard verfügen, einen Preisnachlass von 2 € pro Ticket. Nur die Inhaber der KC sind ermäßigungsberechtigt . Tragen Sie bitte die KC Nummer sowie die Gültigkeit in die dafür vorgesehenen Felder ein. Die Karte ist am Einlass vorzulegen. Rollstuhplätze sind ausschließlich über den Veranstalter buchbar: 0471-9223515
Lieferung: no info
Kabarett im Dreierpack - Florian Hacke, Mia Pittroff + Überraschungsgast
Kabarett im Dreierpack - Florian Hacke, Mia Pittroff + Überraschungsgast
Der beliebte „Nordkurve Dreierpack” ist seit über 13 Jahren Talentschmiede und satirisches Laboratorium für gute Unterhaltung: Marc-Uwe Kling, Martina Schwarzmann, Christoph Sieber, Michael Krebs, Lisa Eckhart oder Mathias Tretter… sind nur eine kleine Auswahl. Was ihnen gemein ist? Sie schnupperten ihre erste Bühnenluft auf den Brettern des „Dreierpacks” – heute füllen sie die großen Theatersäle, sind Stammgäste im Fernsehen oder haben gar ihre eigene TV-Show.

Am 06.12. begrüßen wir:

Mia Pitroff
Warum ist der Ingwer der Messias unter den Knollengewächsen? Warum ist „Do what you love and love what you do!“ der Fluch unserer Generation? Aber ein Einhorn zu werden auch keine Lösung? Wie erklärt man einem fünfjährigen Kind, dass es auf einem Park-und-Ride-Parkplatz keine Ponys gibt? Und warum sind junge Eltern auf dem Weg in den Zoo aufwendiger ausgerüstet als Reinhold Messner auf dem Weg zum Nanga Parbat? Wieso ziehen sich die Leute in Pornos immer nur aus und nie mal was Nettes an? Und während selbst Nachbars Goldfisch seinen eigenen Beauty-Kanal auf Youtube pflegt, stellt Mia Pittroff ganz lakonisch fest: Wahre Schönheit kommt beim Dimmen.

Florian Hacke
Ein Atemkurs für Wutbürger*innen (sic!) und alle, die es nie werden wollen. Ob bei Facebook oder im echten Leben, bei Maischberger oder bei Lanz, auf der Straße von Wildfremden oder bei Familienfesten mit Verwandten. Tagtäglich wird es in die Kommentarspalten gehackt, laut beklagt oder sich verschwörerisch zugeraunt: „NICHTS DARF MAN MEHR!!1“. Aber Halt! Ist das wirklich so? Darf man jetzt gar nichts mehr? Die schockierende Wahrheit lautet: Doch. Wenn du nicht gerade hetzt, verleumdest oder den Holocaust leugnest, darfst du per Gesetz fast alles. Geh auf die Straße und verbrenne die neue Fassung von Pippi Langstrumpf, denn „DER HEIßT NICHT SÜDSEEKÖNIG!!1“, bade in den letzten Beständen Z-Soße, du darfst es. Aber muss man es auch machen, nur weil man es darf?
Die simple Antwort: „Nein.“ Und während einige deswegen (mal wieder) den Untergang des Abendlandes prophezeien, hält nicht nur Florian das schlicht für eine Frage der Empathie. Das darf Satire nämlich auch.
Ohne erhobenen Zeigefinger, aber mit viel düsterem Humor bohrt er in den Wunden des Kleinbürgertums, entlarvt rechte Empörung genauso wie linke Beißreflexe und tritt den Zukunftsverweigerern verbal und mit Anlauf ins Gesicht. Noch nie war soviel sagbar wie heute. Aber die Welt ist mittlerweile einfach zu komplex für den behäbigen Altherrenhumor von Vorgestern. Es lebe die Grauzone! Make Ambivalenz great again!

und einen dritten Überraschungsgast!! :-)
Anfahrt / Map
Was ist los in ...