FAUST HOCH ZWEI - Premiere
Tickets - Dresden, Theaterruine St. Pauli

alle Termine dieses Events
Wann
Samstag, den
23. Oktober 2021
19:30 Uhr
Preise
ab 27,50 EUR und Ermäßigungen
Wo
Theaterruine St. Pauli
Königsbrücker Platz 1
01097 Dresden
Info
Ermäßigungen werden gegen Vorlage eines gültigen Berechtigungsausweises für Kinder, Schüler, Studenten, Auszubildende, Rentner, Arbeitslose (ALG I und II), Schwerbeschädigte (ab 80%) sowie Inhaber des Dresdenpasses gewährt. Weitere Ermäßigungen für ALG II-Empfänger und Inhaber des Dresdenpasses an der Abendkasse des Theaters.
Lieferung: no info
FAUST HOCH ZWEI - Premiere
FAUST HOCH ZWEI - Premiere
Nach FAUST OHNE WORTE folgt nun FAUST HOCH ZWEI natürlich wieder mit Pantomime, Tanz, Clownerie und Illusion und dem Zauber des Welttheaters!

Goethe sitzt an seinem Schreibtisch und schreibt im Hochgefühl seines dritten Frühlings den Faust 2. Dabei schläft er ein und träumt für uns sichtbar, was er schreiben wird. Das Publikum wird auf eine wortlose Traumreise entführt, in der es von der unruhigen Kaiserpfalz in ein Theater auf dem Theater gelangt. Von dort geht es weiter in sein altes Labor, von dort über eine Ballonreise in die Antike. Zurück nach Deutschland mit Helena im Gepäck erwacht ein neuer Mensch, ein heutiger Mensch.

Tom Quaas hat mit seiner Inszenierung des »Faust ohne Worte« das wortgewaltigste Werk deutscher Weltliteratur ohne Worte inszeniert und mit seinem Theaterzirkus viele Male im Societaetstheater aufgeführt. Von dort ging der Abend um die Welt direkt nach China. So erfüllte sich der Traum vom Welttheater nicht nur auf der Bühne, sondern auch im realen Leben. Mit den Erfahrungen und Eindrücken zurück, verwirklicht sich nun »Der Tragödie zweiter Teil«. Dabei laden Akteure aus Deutschland, Spanien, Mexico, Frankreich, Brasilien und das Societaetstheater in den sakral-weltlichen Theaterraum der St. Pauli-Ruine Dresden ein.

Regie: Tom Quaas | Co-Regie: Wolfram v. Bodecker | Spiel: Tom Quaas (Theaterdirektor) | Elias Elastisch (Mephisto) | Nicolas Rocher (Faust & Goethe) | Helena Fernandino (Helena) | Thomas Ziesch (Mann) | Irene Fas Fita (Frau) | David Espinosa Angel (Kind) | Dramaturgie: Carsten Linke Assistenz: Paula Henke-Quaas | Bühnenbild: Tom Böhm | Komposition: Peter Andreas | Agentur: STÖVER Veranstaltungsservice

ca. 90.min. ohne Pause
Infos zur Spielstätte - TheaterRuine St. Pauli Dresden
TheaterRuine St. Pauli Dresden
Die TheaterRuine St. Pauli ist eine der schönsten Sommerspielstätten in Dresden. Bezaubernd ist das romantische Ambiente der ehemaligen Kirche, überspannt von einem Glasdach, das dem Raum Höhe und Offenheit verleiht.
Das Objekt ist als Veranstaltungsort für Theater, Konzerte und Events konzipiert und wird seit 1999 vom gemeinnützigen Theaterruine St. Pauli e.V. betrieben. Für Theateraufführungen besonders reizvoll sind die diversen Möglichkeiten für Auf- und Abgänge. Der Ort lädt außerdem ein zum Spiel auf Säulenstümpfen, verschiedenen Teilbühnen und im Zuschauerraum.
Anfahrt / Map
Was ist los in ...