Viel Lärm um nichts - Kammermusical mit dem Holzhausenquartett
Tickets - Frankfurt am Main, Holzhausenschlösschen

alle Termine dieses Events
Wann
Sonntag, den
13. September 2020
17:00 Uhr
Preise
von 15,00 EUR bis 35,00 EUR und Ermäßigungen
Wo
Holzhausenschlösschen
Justinianstraße 5
60322 Frankfurt am Main
Info
20% Ermäßigung für Schüler/Studenten (bis einschl. 36. J.) sowie Schwerbehinderte (keine Rollstuhlfahrer); ebenfalls 20% Ermäßigung für Rollstuhlfahrer und Begleitpersonen, die nur in Reihe 7 (Platz 1-4) sitzen können (Buchung spätestens 1 Tag vor Veranstaltung nur über Tickethotline 0180 6050400, Plätze müssen spät. 30 Min. vor Beginn eingenommen werden). Hier ist JEWEILS für den Rollstuhlfahrer und die Begleitperson eine Karte zu buchen (insgesamt also 2 Karten).

Ermäßigung gilt nicht für Wahlabo: 50% Ermäßigung bei Wahl von 5 Veranstaltungen, 40% bei 4, 30% bei 3. Nicht für mehrere Karten einer Veranstaltung gültig, nur über Tickethotline buchbar.

Für die THEATERgemeinde Frankfurt e.V., Rathenauplatz 2-8, 60313 Frankfurt) gibt es für bis zu 10 Karten pro Veranstaltung über die Tickethotline 0180 6050400 den ermäßigten Preis. (20% Rabatt)
Lieferung: no info
Viel Lärm um nichts - Kammermusical mit dem Holzhausenquartett
Viel Lärm um nichts - Kammermusical mit dem Holzhausenquartett
Es singt und spielt das Holzhausenquartett (Sabine Fischmann, Till Krabbe, Berthold Possemeyer, Markus Neumeyer)
Claudio und Hero, Benedikt und Beatrice sind dieses Mal die Liebespaare, die das Holzhausenquartett sich vor-knöpft, um sie in gewohnter Weise und mit Shakespeare als ihrem Mentor in einen Liebeswirbel zu treiben, der für alle Beteiligten zum Liebesstrudel wird, bevor am Ende glückliche Doppelhochzeit gefeiert werden kann.
In gewohnt-gekonnter Weise verbindet das Quartett Shakespeares Verse mit heutiger Sprache, zu der Markus Neumeyer wieder eine freche Musical-Komposition vorlegt.
Sabine Fischmann und Till Krabbe sind auch hier die Darsteller, die in rasendem Tempo in alle Rollen schlüpfen und der Bariton Berthold Possemeyer verzückt das Publikum erneut mit Liedern der Shakespeare-Zeit.
Heinz und Gisela Friederichs Stiftung (Förderer), Frankfurter Bürgerstiftung (Projektleitung)
Anfahrt / Map
Was ist los in ...