Stage Teens - Brandemburger Theater
Tickets, Konzertkarten & Eintrittskarten

Stage Teens - Brandemburger Theater

Jetzt Tickets für Stage Teens sichern und Aufführungen des Musicals live erleben.

Als vier Jugendliche (ein Junge und drei Mädchen zwischen 17 und 18 Jahre alt) mit ihrem Gesang und den selbstgeschriebenen Songs von einem Produzenten zu einer TV-Castingshow eingeladen werden, lernen sie auch die Schattenseiten des Musik- und Fernsehbusiness kennen. Der Produzent will mehr von Lisa (eines der Mädchen), als nur mit ihrer schönen Stimme arbeiten, womit das Unheil seinen Lauf nimmt. Nicht nur Lisa, auch Tom, der Junge im Quartett, wird mit Machtmissbrauch und Ausbeutung konfrontiert.
In unserem Stück schaffen es die Vier mit unerwarteter Hilfe, den Klauen des Produzenten zu entkommen, doch ihre Erfahrungen haben bereits fast alles zerstört: die Gruppe und damit auch die Freundschaft. 
Am Schluss erkennen Sie aber, dass die Stärke in ihnen selbst liegt und sie niemanden brauchen, der ihnen Traumbilder vortäuscht. Sie schöpfen neuen Mut und gründen sich neu als Gruppe. 
Durch die Teilnahme an der Fernsehshow sind sie einem größeren Publikum bereits bekannt, jetzt legen sie auf eigene Faust los.

#metoo - Dieser Hashtag war ein Aufschrei und entwickelte sich schnell zu einer regelrechten Bewegung. Eine große Diskussion kam in Gang, die längst überfällig war: Was müssen Menschen (Frauen) über sich ergehen lassen, nur um ihre Karriere nicht zu gefährden? Ist es vollkommen normal in gewissen (männlich dominierten) Führungsetagen, dass abhängig Untergebene nach Belieben ausgebeutet werden können? 
Berufliche Erfahrungen des Teams haben mich dazu veranlasst, diese Fragen in einem Stück für Jugendliche zu verarbeiten. Ich habe versucht, die vielen sich widersprechenden Momente im Laufe einer Musikerkarriere aufzuzeigen. Auf der einen Seite immer der Traum des Künstlers vom Erfolg, auf der anderen Seite das Business, die Geldmaschine, die immer laufen muss. Vier Jugendliche geraten genau da rein und nicht nur Lisa wird Opfer eines Systems, auch Tom wird künstlerisch ausgebeutet. Doch für Lisa bedeutet diese Geschichte vor allem eins: #metoo. (Niels Fölster)

Eine Produktion der Musik- und Kunstschule Havelland in Kooperation mit dem Jahn-Gymnasium Rathenow und dem Brandenburger Theater. 
Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Programms
„Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“. 

Unter der Schirmherrschaft von Dr. Dietlind Tiemann (Mitglied des Deutschen Bundestages).
KEINE TERMINE VERFÜGBAR
Was ist los in ...