Robert Griess - Apocalypso, Baby!
Tickets - Stuttgart, Renitenztheater

alle Termine dieses Events
Wann
Donnerstag, den
24. Februar 2022
20:00 Uhr
Preise
ab 22,50 EUR und Ermäßigungen
Wo
Renitenztheater
Büchsenstr. 26
70174 Stuttgart
Info
Informationen zur Teilnahme an den Veranstaltungen während der Corona-Pandemie

- 2G-Plus-Nachweis: Geimpft oder genesen sowie zuzüglich 1 negatives, zertifiziertes Antigenschnelltest-Ergebnis (Testzentrum), das maximal 24 Stunden alt sein darf.
- Symptomfreiheit
- Tragen einer medizinischen Maske, die die Anforderungen der Norm DIN EN 14683:2019-10 erfüllt, oder einer FFP2-Maske (auch am Platz während der Vorstellung).
- Registrierung der Kontaktdaten gemäß Corona-Verordnung zur Nachverfolgung von möglichen Infektionswegen (vor Ort mittels Luca-App oder Kontakt-Formular).
- Weitere Informationen zu unserem Hygiene-Konzept unter: www.renitenztheater.de

Die ermäßigten Preise gelten für SchülerInnen, StudentInnen, RentnerInnen, Menschen mit Behinderung, Auszubildende, Arbeitslose, Bundesfreiwilligendienstleistende und Inhaberinnen der BRIGITTE + ICH Card. Ein Nachweis ist beim Einlass vorzuzeigen.

Rollstuhlfahrer wenden sich zur Buchung bitte direkt an das Renitenztheater unter 0711 / 29 70 75.
Lieferung: no info
Robert Griess - Apocalypso, Baby!
Robert Griess - Apocalypso, Baby!
Diese Show wird Ihr Leben verändern! Jeden Tag geht die Welt in den News unter, vom Afghanistan und Klimawandel bis Netflix nur Dystopien statt Utopien. Aber Robert Griess hat die Antwort: Unter dem Motto „Jetzt geht der Spaß erst richtig los“ zündet der Kölner Kabarettist ein satirisches Feuerwerk aus Pointen und verwandelt all die Themen, die schlechte Laune machen, in ein überbordendes Spektakel der Hochkomik. Wer bei Griess lacht, lacht am besten! Wer oder was kann die Welt noch retten? – Fridays for future? Yoga? Olaf Scholz? Veganes Essen? Trump? Tiktok? Richard David Precht?
Ein Sittengemälde, angerührt mit allen Zutaten, die die Kunst hergibt: Scharfsinniges Standup, mitreißende Songs, rasante Dialoge – und sowas abgedrehtes wie die Marina-Abramovic-Art-Performance „100 Tage Quarantäne“ hat das Kabarett schon lang nicht mehr gesehen. Dazu gibt´s eine Polonäse schräger Charaktere, die sich um Kopf und Kragen reden: Wohnungsmakler, die Schlafplätze unter Rheinbrücken vermieten; Grüne, die mit ihren Kindern über Klimaschutz streiten; Und natürlich Griess´ revoltierende Kultfigur Stapper, der nach 15 Jahren auf Hartz IV tatsächlich einen neuen Job hat…
Griess ist ein begnadeter Satiriker alter Schule: Jeder Witz ein Treffer, jeder Satz mit doppeltem Boden und Fallhöhe. Intelligent, schwarzhumorig, charmant, böse – Robert Griess ist eine Naturgewalt. Vergessen Sie Fernseh-Kabarett, erleben Sie Griess live!
Die Süddeutsche Zeitung schreibt: „Wer Robert Griess live erlebt, versteht schnell, warum von seinem Witz so eine Kraft ausgeht: Er ist der sympathische Durchschnittsbürger und herzliche Kerl, den man sofort gern hat. Sein geschickter Hinterhalt als Sympathieträger eröffnet ihm alle Möglichkeiten, das Bigotte in der Politik umso überraschender zu karikieren.“

Robert Griess ist vielfach ausgezeichneter Kölner Kabarettist und Autor. Er organisiert das bundesweit erfolgreiche SCHLACHTPLATTE-Ensemble und ist Künstlerischer Leiter des Kölner STREITHÄHNE-Kabarett-Festivals. Als Video-Kolumnist war er sowohl für das „manager-magazin“ als auch für das „Handelsblatt“ zu Wirtschafts-und Finanzthemen tätig.
Seine Texte wurden/werden auch gespielt von der Berliner Distel, Dieter Hallervorden, Düsseldorfer Kom(m)ödchen u.v.a. Wenn er Zeit hat, schreibt Griess auch Dreh- und echte Bücher („Stappers Revolte“, „Köln“)



Presse-Zitate:
„Griess ist ein begnadetes Schandmaul und seine Abrechnung so originell wie kompromisslos. Und als wahrer Revoltenmeister rockt dann noch Hartz-IV-Prolet Stapper die Bühne... Spritzig, selbstironisch, gehaltvoll – ein grandioser Abend. Je schlimmer die Zeiten, umso besser die Kabarettisten?“ Badische Zeitung

„Das Wort >Kabarett< ist einfach zu schwach für ihn. Robert Griess ist eine Naturgewalt.“ Karlsruher Neue Nachrichten

„Der Mann ist klasse, hat Klasse und gilt als einer der besten Kabarettisten im Land. Ehrlich: Eine solch pralle Themen-Auswahl hatten Kabarettisten schon lange nicht mehr.“ – Wolfsburger AZ

„Einer der schillerndsten Charaktere der deutschen Kabarett-Szene.“ - Kölner Stadt-Anzeiger

Die Bonner Rundschau über Griess: „Herrlich erfrischend poltert Duellant Griess los. Pariert, polemisiert und parodiert. dass es eine wahre Freude ist. Schonungslos nimmt Griess seine Gegner ins Visier, zielt und trifft.“

General-Anzeiger Bonn: „Das ist mehr als nur Satire. Kleine Alltags-Skizzen und Mini-Dramolette zwischen Gag und Grauen enthüllen stets eine tiefere Wahrheit.“
Anfahrt / Map
Was ist los in ...