ICH, JUDAS - Soloperformance mit Ben Becker
Tickets - Freudenstadt, Theater im Kurhaus

alle Termine dieses Events
Wann
Freitag, den
06. Dezember 2019
20:00 Uhr
Preise
ab 60,50 EUR
Wo
Theater im Kurhaus
Lauterbadstraße 5
72250 Freudenstadt
Info
Lieferung: no info
ICH, JUDAS - Soloperformance mit Ben Becker
ICH, JUDAS - Soloperformance mit Ben Becker
Freitag, 6. Dezember 2019
20 Uhr, Theater im Kurhaus

Ich, Judas - Einer unter euch wird mich verraten!
Ben Becker LIVE
Musik: Domorganist Andreas Sieling
Dramaturgie: John von Düffel
Regie und Inszenierung: Ben Becker
-Meistersinger Konzerte & Promotion GmbH, Berlin-


Alle bisherigen Shows restlos ausverkauft: Aufgrund des überwältigenden Erfolges gibt es seit Herbst 2017 bundesweite Zusatztermine von Ben Beckers Solo-Performance Ich, Judas. Das ursprünglich für nur für eine einmalige Aufführung geplante Programm erfährt seit der Premiere im November 2015 einen überragenden, grandiosen Zuspruch bei Publikum und Fachwelt. Man ist sich einig: Niemand könnte die Rolle des Judas besser, intensiver verkörpern als TV-Star Ben Becker.


Was war denn zu verraten?

Judas, sein Name steht für Verrat. Seine Geschichte ist eine der Schuld ohne Vergebung. Er ist der einzige Feind, für den es keine Liebe gibt, der Meistgehasste, Meistverfolgte und Verteufelte: Judas, der Jünger Jesu, der Gottes Sohn mit seinem Kuss verrät und ans Kreuz liefert. Ben Becker übernimmt seine Rolle.

Das Bild von Judas, dem Verräter, ist ein Vorurteil mit den fatalsten Folgen: Antisemitismus, Judenverfolgung, Glaubenskriege. Ben Becker erhebt seine Stimme für einen, der auserwählt war, den Anti-Christen zu spielen, um Jesus zum Messias zu machen, „Judas ist nichts ohne Jesus… Aber Jesus ist auch nichts ohne Judas!“, so die radikale Erkenntnis von Walter Jens, der in seinem Judas-Monolg die moralischen Gewissheiten jahrtausendelanger Frömmigkeit erschüttert. Eine gigantische Aufgabe für einen Schauspieler. Hier steht einer auf gegen alle in einem verzweifelten Kampf um späte Gerechtigkeit. Ich, Judas ist das existentielle Plädoyer für einen Verdammten, die Korrektur des größten Fehlurteils der Glaubensgeschichte und der Widerruf eines Irrtums, der die Welt gespalten hat.

Ben Becker sucht mit seiner Interpretation des Judas nicht nur den Widerstand gegenüber Feindbildern, Vorverurteilungen und falschen Gewissheiten. Er spielt Judas genau dort, wo die Fragen des Glaubens und Zweifels, der Erlösung und Verdammnis ihren Ort haben, in Gottes Haus. Die Musik und Sakrale Wucht des Orgelklangs lassen Ben Beckers Judas-Verteidigung vollends zum Ereignis werden.

Eintritt: 55 €
Anfahrt / Map
Was ist los in ...