Eintrittskarte Tour H – Hochbunker Heckeshorn - Kommandozentrale – Sendestation – Notkrankenhaus
Tickets - BerlinBerlin, Berliner Unterwelten e.V., Hochbunker Heckeshorn

alle Termine dieses Events
Wann
Sonntag, den
22. März 2020
14:00 Uhr
Preise
ab 14,20 EUR
Wo
Berliner Unterwelten e.V., Hochbunker Heckeshorn
Am Großen Wannsee 80
14109 BerlinBerlin
Info
• Pro Bestellung können maximal 5 Eintrittskarten erworben werden.
• Teilnehmer der Tour H müssen mindestens 7 Jahre alt sein. Die Tour richtet sich von Inhalt und Anspruch an ein erwachsenes Publikum und wird für Jugendliche frühestens ab der 8. Klasse empfohlen.
• Festes, geschlossenes Schuhwerk wird zur Teilnahme vorausgesetzt (keine hohen Absätze, keine Sandalen, Flip-Flops, Espandrillos, Ballerinas usw.).
• Wir empfehlen das Tragen warmer Kleidung, da die Innentemperatur in Teilbereichen ganzjährig nur ca. 12–15 Grad beträgt.
Lieferung: no info
Eintrittskarte Tour H – Hochbunker Heckeshorn - Kommandozentrale – Sendestation – Notkrankenhaus
Eintrittskarte Tour H – Hochbunker Heckeshorn - Kommandozentrale – Sendestation – Notkrankenhaus
Die Eintrittskarte gilt ausschließlich für Tour H und nur zum angegebenen Termin und der angegebenen Uhrzeit.
Kein Umtausch, Erstattung oder Rücknahme.
Tickets sind bis maximal 2 Tage vor der Führung hier erhältlich, vor Ort kein Ticketverkauf!

Die Tour findet in deutscher Sprache statt.
THIS TOUR TAKES PLACE IN GERMAN LANGUAGE ONLY!

Wichtige Hinweise und Teilnahmevoraussetzungen:
Bitte setzen Sie den Bestellvorgang nur fort, wenn Sie diese Teilnahmevoraussetzungen akzeptieren.

• Pro Bestellung können maximal 5 Eintrittskarten erworben werden.
• Teilnehmer der Tour H müssen mindestens 7 Jahre alt sein. Die Tour richtet sich von Inhalt und Anspruch an ein erwachsenes Publikum und wird für Jugendliche frühestens ab der 8. Klasse empfohlen.
• Festes, geschlossenes Schuhwerk wird zur Teilnahme vorausgesetzt (keine hohen Absätze, keine Sandalen, Flip-Flops, Espandrillos, Ballerinas usw.).
• Wir empfehlen das Tragen warmer Kleidung, da die Innentemperatur in Teilbereichen ganzjährig nur ca. 12–15 Grad beträgt.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Inhalt der Tour:
Am Großen Wannsee, am so genannten Heckeshorn, befindet sich ein Gelände, das als Reichsluftschutzschule« in den Jahren 1938/39 mit zahlreichen Gebäuden im Stil einer Wohnsiedlung bebaut wurde. Hier sollten Luftschutzwarte aus dem gesamten Reichsgebiet geschult werden. Während
des Zweiten Weltkriegs errichtete man zudem einen Hochbunker, der zu den größten Bunkerbauten Berlins zählt. Er diente dem Stab der »Luftflotte Reich« als Befehlsstand. Während der Berlin-Blockade 1948/49 und bis 1967 nutzte die Landespostdirektion den Bunker als Sendestelle für die drahtlosen Fernsprechverbindungen mit Westdeutschland. Danach diente der Bau als Pathologie und Leichenhalle für die in der alten Luftschutzschule untergebrachte Lungenfachklinik. Ab 1985 wurde der Bunker zu einem »Notkrankenhaus« umgebaut, welches erst 1993 einsatzbereit, jedoch durch das Ende des Kalten Krieges bereits obsolet geworden war. Die Einrichtung der Operationssäle, der Röntgenabteilung sowie der Bettenräume wurde ab 2001 an Länder des ehemaligen Ostblocks verschenkt. Im Bunker verblieb die Versorgungstechnik wie die Notstromaggregate, die Brunnenwasserversorgung, ein Aufzug und eine Großküche.

Die Führung dauert ca. 90 Minuten.

Treffpunkt: Am Großen Wannsee 80, 14109 Berlin (am Torgebäude am Ende der Straße »Am Großen Wannsee«)

Weiterführende Informationen unter:
https://www.berliner-unterwelten.de/fuehrungen/sonderfuehrungen/hochbunker-heckeshorn.html
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Was ist los in ...