Der Kontrabass - Schauspielmonolog von Patrick Süskind
Tickets - Friedrichshafen, Kiesel im K42

alle Termine dieses Events
Wann
Freitag, den
26. März 2021
20:00 Uhr
Preise
ab 12,00 EUR und Ermäßigungen
Wo
Kiesel im K42
Karlstrasse 42
88045 Friedrichshafen
Info
Ermäßigte Preise gibt es für Schüler, Studenten bis zum einschließlich 27. Lebensjahr, Bundesfreiwilligenbedienstete, Schwerbehinderte bekommen den ermäßigten Preis bei bei der Vorlage des Ausweises. Bei Ausweisen mit einem "B" bekommt die Begleitperson den ermäßigten Preis!
Kann beim Einlass kein gültiger Nachweis erbracht werden muss der Differenzbetrag entrichtet werden.

Beachten Sie: Den Schülereinheitspreis für Klassensätze erhalten Sie nur über das Kulturbüro Friedrichshafen! Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt auf unter 07541 - 203 3300!

Rollstuhlplätze im Hugo-Eckener-Saal nur in Reihe 15!
Lieferung: no info
Der Kontrabass - Schauspielmonolog von Patrick Süskind
Der Kontrabass - Schauspielmonolog von Patrick Süskind
Der Kontrabass
Schauspielmonolog von Patrick Süskind
Mit Roland Riebeling, Bochum

Er hasst die Musik von Richard Wagner, hält Mozart nicht unbedingt für einen wirklich großen Komponisten, unterschlägt aus Rache schon mal ein paar Noten, findet Dirigenten überflüssig und hält sein Instrument, den Kontrabass, überhaupt für das wichtigste im Orchester…
Mit dem furiosen Monolog eines Kontrabassisten schrieb Patrick Süskind, der mit „Das Parfüm“ weltberühmt wurde, seinen einzigen Theatertext: Allein in seinem Musikzimmer sinniert und flucht der namenlose Orchesterbeamte über sich, seine Arbeit, die Liebe – und vor allem über sein Leben mit dem größten aller Streichinstrumente.

Die Presse schrieb:
„Roland Riebeling überzeugte mit einer kongenialen Aneignung von Patrick Süskinds Dauerbrenner `Der Kontrabass` (…)
kurzweilige 80 Minuten (…)
Wie Roland Riebeling, dieser Vollblut-Mime, bis in die Fingerspitzen jeden Moment präsent ist, wie er die Gratwanderung zwischen Arroganz und Jämmerlichkeit, zwischen Eruption und übersteuertem Größenwahn leichtfüßig, augenzwinkernd und Mitleid heischend austanzt, ist große Kunst.“
© Diana Küster
Anfahrt / Map
Was ist los in ...