Bernadette Conrad & Claudia Michelsen
Tickets, Konzertkarten & Eintrittskarten

Bernadette Conrad & Claudia Michelsen

Jetzt Karten im Vorverkauf sichern und bei den Lesungen mit Bernadette Conrad & Claudia Michelsen 2019 live dabei sein.

Sie war das Gewissen Amerikas. Das intellektuelle Gegengewicht zum chauvinistischen Lebensentwurf der "old white men": Toni Morrison. Ihre Bücher erzählen vom Hass und Rassismus in den USA. 1993 war sie,  als erste Afroamerikanerin, mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet worden. Sechzehn Jahre später hatte die Publizistin Bernadette Conrad sie in ihrer New Yorker Wohnung besucht. Ein langes Gespräch für die Wochenzeitung Die Zeit ist damals entstanden. Bernadette Conrad arbeitet seit ihrem literaturwissenschaftlichen Staatsexamen für die Neue Züricher Zeitung, Die Zeit und das Schweizer Radio. Ihre Bücher sind bei C.H. Beck und bei btb erschienen. Im bilderhaus wird sie von Toni Morrisons Leben und Werk und von ihrer Begegnung mit ihr erzählen. Claudia Michelsen hat an der Berliner Volksbühne in gefeierten Inszenierungen unter Regisseuren wie Heiner Müller, Frank Castorf und Johann Kresnik gespielt, unter der Regie von Jean-Luc Godard war sie im Kinofilm "Deutschland Neu(n) Null" zu sehen. Zahlreiche Auszeichnungen und preisgekrönte Filme folgten. Für ihre Hauptrolle in dem ZDF-Dreiteiler "Ku’damm 56" wurde sie zuletzt von Feuilleton und Publikum gefeiert. Im bilderhaus wird sie Texte der Grand Dame der amerikanischen Literatur vortragen, deren Roman "Menschenkind“, von der New York Times zum besten amerikanischen Roman der letzten 25 Jahre gewählt worden war. In ihrem Epos über die Sklaverei schreibt Morrison: „Ich und du, wir haben mehr Gestern als alle anderen. Wir brauchen eine Art Morgen.“
KEINE TERMINE VERFÜGBAR
Was ist los in ...