Beethoven 9. Sinfonie d-Moll - Bodenseefestival 2020
Tickets - Weingarten, Kultur- und Kongresszentrum Oberschwaben

alle Termine dieses Events
Wann
Sonntag, den
24. Mai 2020
20:00 Uhr
Preise
von 26,00 EUR bis 50,00 EUR und Ermäßigungen
Wo
Kultur- und Kongresszentrum Oberschwaben
Abt-Hyller-Straße 37-39
88250 Weingarten
Info
Nachweis für die Ermäßigung wird beim Einlass kontrolliert!
Bitte unaufgefordert einen gültigen Ausweis bzw. Nachweis, der zur Ermäßigung berechtigt, vorzeigen.

Plätze für Rollstuhlfahrer und deren Begleitperson sowie die weiteren Ermäßigungen sind bei der Tourist-Information Weingarten erhältlich. Tel. 0751 405232.
Lieferung: no info
Beethoven 9. Sinfonie d-Moll - Bodenseefestival 2020
Beethoven 9. Sinfonie d-Moll - Bodenseefestival 2020
Ludwig van Beethoven (1170-1827) 9. Sinfonie d-Moll
Arnold Schönberg (1874-1951) Friede auf Erden op. 13 (a capella)

Sophia Brommer Sopran, Anke Vondung Alt,
Lothar Odinius Tenor, Jochen Kupfer Bass

CHOR DER GAECHINGER CANTOREY
DEUTSCHE RADIOPHILHARMONIE SAARBRÜCKEN UND KAISERSLAUTERN

Hans-Christoph Rademann Leitung

Einführung: Rainer Hepp, 19.30 Uhr


Das Bodenseefestival 2020 steht unter dem Motto „Über Grenzen“. Welche Grenze hätte hier größere Bedeutung als die innerdeutsche Grenze, die mit der Wiedervereinigung Deutschlands überwunden wurde. Gefeiert wurde dieses Ereignis musikalisch mit der Aufführung von Beethovens 9. Sinfonie am Brandenburger Tor. Aber auch die Originalhandschrift der 9. Sinfonie wurde während des Zweiten Weltkriegs geteilt und an verschiedenen Orten sicher aufbewahrt, um einen Totalverlust zu verhindern. Beethovens Autograph seiner letzten Sinfonie befand sich zwar in Berlin, aber bis zum Fall der Mauer durch eine Grenze getrennt in einer geteilten Stadt. Erst nach der friedlichen Wiedervereinigung der Stadt wurde auch das kostbare Dokument wieder vereint.

Das Programm, das im Zeichen Beethovens 250. Geburtstags steht, vereint die 9. Sinfonie mit Arnold Schönbergs Chorwerk „Friede auf Erden“. Beiden Werken ist ein utopischer Zug gemeinsam, der Wunsch nach einem friedlichen Zusammenleben aller Menschen. Schönbergs 1911 uraufgeführte Komposition war von ihm von Anfang an als A-cappella-Stück vorgesehen und stellt zugleich sein letztes tonal komponiertes Werk dar. In Beethovens letzter Sinfonie von 1824 kulminiert der breit angelegte musikalische Verlauf ihrer ersten drei Orchestersätze im grandiosen Finale für Solisten, Chor und Orchester mit Friedrich Schillers „Ode an die Freude“. Hier beschwört der Komponist seinen Traum von einer geeinten Menschheit.
Anfahrt / Map
Was ist los in ...