4. Sinfoniekonzert - Mikado
Tickets - Wuppertal, Historische Stadthalle

alle Termine dieses Events
Wann
Sonntag, den
15. Dezember 2019
11:00 Uhr
Preise
von 14,00 EUR bis 41,00 EUR und Ermäßigungen
Wo
Historische Stadthalle
Johannisberg 40
42103 Wuppertal
Info
Ermäßigte Karten sind nur in Verbindung mit einem Ausweis gültig.

Ermäßigungen von 50 % erhalten:
• Kinder, Schüler (Schüler zahlen für Opern- und Schauspielvorstellungen ausgenommen Musical 6,00 € (Premiere 8,00 €) auf allen Plätzen).
• Studenten und Auszubildende (bis 27 Jahre)
• Freiwilligendienstleistende (BFD, FSJ, FSJK)
• Personen, die Leistungen nach dem SGB II oder SGB XII erhalten oder im Besitz des Wuppertalpasses sind (Nachweis erforderlich). Wuppertalpass-Inhaber erhalten außerdem für die an den Sonntagen stattfindenden Sinfoniekonzerte Karten der günstigsten Kategorie zu 6,- €.

Gilt nicht für: Familienkonzerte, Sonderveranstaltungen, Silvestervorstellungen, Neujahrskonzerte, Soloabende, Lesungen und Gastspiele.

• Kein Entgelt wird erhoben für eine Begleitperson von Schwerbehinderten, bei denen die Notwendigkeit ständiger Begleitung im Schwerbehindertenausweis vermerkt ist (Merkzeichen B). Karten sind ausschließlich über die Kulturkarte erhältlich.

KulturKarte
Kirchplatz 1
42103 Wuppertal
Telefon 0202 563 76 66
Fax 0202 563 78 76 66
Lieferung: no info
4. Sinfoniekonzert - Mikado
4. Sinfoniekonzert - Mikado
Kerson Leong, Violine
Iris Marie Sojer, Mezzosopran
Thomas Braus, Sprecher
Opernchor der Wuppertaler Bühnen
Amici del Canto
Sinfonieorchester Wuppertal
Julia Jones, Dirigentin


WOLFGANG AMADEUS MOZART
Sinfonie Nr. 50 D-Dur KV 141a

BENJAMIN BRITTEN
Violinkonzert d-Moll op. 15

LUTZ-WERNER HESSE
»Ich habe Dich gewählt …« Symphonisches Gedicht Nr. 2 op. 82 (UA)



Ursprünglich als Ouvertüre zur Oper ›Il sogno di Scipione‹ komponiert, ergänzte der 16-jährige Mozart diese um ein Finale und erhielt so eine eigenständige dreisätzige Sinfonie. Ein ökonomischer Kunstgriff. Kerson Leong feierte in der vergangenen Spielzeit ein grandioses Wuppertaler Debüt mit Bartóks 2. Violinkonzert. Damit ist er genau der richtige Solist für Brittens expressives Konzert, das für die meisten Geigenvirtuosen zu den größten und gleichzeitig schönsten Herausforderungen zählt. Aus Wuppertal in die Welt! Sechs Gedichte von Else Lasker-Schüler bilden den Ausgangspunkt des neuen Werks des Wuppertaler Komponisten Lutz-Werner Hesse, das aus dem Vollen schöpft: Instrumentale, gesungene und gesprochene Partien, eine Kooperation zweier Chöre sowie sinfonisch verknüpfte Motive kommen bei der Uraufführung zu Gehör.
Anfahrt / Map
Was ist los in ...